Der Umbau kann gelingen!

Inzwischen wissen eigentlich alle, – wir müden handeln. Jedes Nichthandeln erhöht den Druck, die Probleme und lastet uns immer höhere Aufwendungen auf, Änderungen zu bewirken. Es ist der Klimawandel als Symbol der gescheiterten Wirtschaftsweise. Wir wirtschaften auf Basis von Verschwendung, Vernichtung und Zerstörung, vergiften die Umwelt und erwarten damit gute Umstände für unser Dasein. Schon … weiterlesenDer Umbau kann gelingen!

Der Amazons brennt!

Der Amazonas brennt, genauer es werden Feuer gelegt und wir blicken gerade mit unsere medialen Lupe nach Südamerika. Ja, da kommen einige Interessen zusammen, politische aber eben auch Ressourcenverkommen und vieles andere, was meinem Auge sicher entgeht. Was einem aufmerksamen Auge aber nicht entgeht, ist die seit einigen Jahren befeuerte „wir sind besser“ Diskussion „und … weiterlesenDer Amazons brennt!

Warum die CO2-Steuer unsere Probleme nicht lösen wird.

Fast alle Parteien wollen die CO2-Steuer, die EU und weitere Internationale Gruppen ebenso, doch was wird sie wirklich bewirken und was nicht? Haben wir mit der Steuer eine Chance, den beschleunigten Klimawandel von dem alle sprechen, zu bremsen? Die sozialen Medien sind voll mit Argumenten für die Steuer und ebenso viel pauschaler Ablehnung. Der Ausstoss … weiterlesenWarum die CO2-Steuer unsere Probleme nicht lösen wird.

Meinungen statt Wissen

War eigentlich ein Leserbrief für die Südthüringer Rundschau, hier zweitverwertert: Waren wir nicht Jahrzehnte stolz auf all unsere Errungenschaften des letzten Jahrhunderts mit dem den enormen technischen Fortschritt von dem wir alle täglich profitieren? Was ist falsch daran zuerkennen, dass es auch negative Folgen gibt? All die Kritik am „menschgemachten Klimawandel“ hat eines gemeinsam, und … weiterlesenMeinungen statt Wissen

1. April- Kein Aprilscherz

Alljährlich steigt in Barcelona die große Party der Mobilfunkwirtschaft, der Mobile World Congress (MWC). Was einst ums Handy und die notwendigen Netze entstand, ist heute auch zu einem Mekka der Automobilindustrie geworden. Die Hersteller haben angekündigt, ihr eigenes 5G Netz bauen zu wollen und 5G zur Schlüsseltechnik für Fertigung und Betrieb zu machen. Maschinen sollen … weiterlesen1. April- Kein Aprilscherz

Herr Lesch, bitte…

Professor Harald Lesch war in Ilmenau und hat einen sehr guten Vortrag gehalten, doch leider wie aktuell bei vielen kompetenten Menschen werden Dinge™ vereinfacht dargestellt, überzeichnet und die wirklichen Alternativen oder Konsequenzen nicht benannt. So auch in diesem Vortrag, bei dem auf die Elektromobilität zur Sprache kam. Im typisch etwas entsetztem Stil zeichnete Lesch vor … weiterlesenHerr Lesch, bitte…

Der Digitalgipfel: Merkel liegt diesmal richtig im Neuland

Es ist wieder so weit, Deutschland formiert von ganz oben einen „neuen Bereich“ und schmeißt mit Geld um sich, wenn auch in begrenztem Maß. Diesmal hat die Bundeskanzlerin Merkel mit Ihrem Spruch zum “noch nicht durchschrittenen Terrain“ ins Schwarze getroffen. Ja, der Computer ist angekommen, er wird benutzt, doch der Überblick nach den ersten Schritten … weiterlesenDer Digitalgipfel: Merkel liegt diesmal richtig im Neuland

VW – die Dieselkrise, der Staat und wir Bürger

Fahrverbote, Flottenerneuerung und Gerichtsentscheidungen, die Medien sind voll von Meldungen rund um Hardware- Nachrüstung, Softwareupdate und Euro 6.

Was wollen wir? Eine saubere, gesunde und lebenswerte Umwelt auch für unsere Nachfolger oder was?

Was bisher diskutiert wird, heißt fast immer: Umsatz-/Absatzförderung für die deutsche Automobilindustrie!

Wer glaubt, ein Fahrverbot hilft der Umwelt, wer glaubt, dass es sinnvoll ist, ein wenige Jahre altes Fahrzeug zwangszuverschrotten, liegt falsch. Ein Fahrzeug bindet Ressourcen und Energie in der Herstellung. Es ist ein ökologischer Irrgang, zu denken, neu gebaute Autos haben eine bessere Bilanz als Altfahrzeuge. Auch das mit den Schadstoffen und dem laufenden Verbrauch ist kein Grund zur Freude, welcher Diesel den so der Deutsche gerne kauft verbraucht wirklich weniger Sprit als alte Fahrzeuge? Welcher VW Golf fährt heute mit 3,5 l Diesel bei Höchstgeschwindigkeit so wie es bereits Anfang der 1980iger ein Golf Caddy konnte?

Ja, wir müssen handeln und ich schlage vor,

weiterlesenVW – die Dieselkrise, der Staat und wir Bürger

Chemnitz 2018 oder was ist überhaupt los?

Ein Blick zurück, 86 Jahre genau, da erklärte der spätere, erste Nachkriegs- SPD-Parteivorsitzender Kurt Schumacher in Chemnitz, dass „die Gefahr einer nationalsozialistischen Parteidiktatur gebannt sei und es müsse nur noch eine Regierungsbeteiligung der NSDAP verhindert werden.“

Er lag falsch. Und auch wir liegen mit Sicherheit heute falsch, mich eingeschlossen. Ist der Mob entbrannt, gibt es keine Handlungslogik mehr, nur Hass und Gewalt.

Jeder Riss in der Gesellschaft, hat einen Anfang. Und dieser Riss, dessen Fronten wir alle in Chemnitz 2018 erleben, ist inzwischen breit klaffend. Ich bin mir nicht sicher, ob sich dieser Riss wieder schliesen lässt- und das ist ziemlich einmalig in meinem bisherigen Leben.

weiterlesenChemnitz 2018 oder was ist überhaupt los?

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen