Kollaboration

Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern und  gemeinsame Kundenprojekte erfordern in traditioneller Arbeitsweise viele Ressourcen. Moderne Werkzeuge die ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglichen bringen dabei nicht nur Kostenvorteile, sondern wirken sich direkt auf das Arbeitsergebnis aus. Die Mitarbeitermotivation steigt, die Kommunikation wird unterstützt und nicht zuletzt werden die Arbeitsergebnisse schneller erreicht.

Veröffentlicht in V&BeM

Abwasser, verkannter Wertstoff

Aufgrund der aktuellen Diskussion in meinem Umfeld und meiner langjährigen Beschäftigung mit einem bisher weitestgehend in der Öffentlichkeit verkanntem Zukunftsthema möchte ich hier auf das oft mit etwas Distanz betrachtete Thema Abwasser eingehen.

Das Thema selbst ist ähnlich vielfältig, wie die möglichen Inhaltsstoffe des Abwassers. Vorab muss dazu klar gestellt werden, dass ich hier von häuslichen Abwasser schreibe. Dies ist all das abfließende, benutze Wasser aus den Haushalten und den haushaltsähnlichen Bereichen. Dazu zählen sicherlich auch manche Gewerbeabwässer, primär auch die Abwässer von Schulen und Verwaltungen.
Abwasser, verkannter Wertstoff weiterlesen

Giftige Dämmstoffe

Jetzt hört man auch mal aus prominenten Mund eine ganz wichtige Forderung: Der renommierte Frankfurter Architekt Prof. Christoph Mäckler (Frankfurter Opernturm) fordert von der deutschen Bundesregierung ein Verbot von giftigen Dämmstoffen. In der Zeitschrift „Technology Review“ (Februarausgabe) führte Mäckler aus: „Die Oberputze von herkömmlichen Wärmedämmverbundsysteme werden gegen Algenbewuchs, Pilz- und Schimmelbefall mit Fungiziden versetzt. Giftige Dämmstoffe weiterlesen

Der Partnershop

Seit Ende 2010 habe ich einen Partnershop online. Dies hat Gründe, auch wenn es auf den ersten Blick sicher nicht einleuchtend ist, dass ein Händler den Handel durch andere abwickeln lässt.

Wer allerdings den Markt in diesem Segment etwas kennt, der weis, dass es viele gute Gründe dafür gibt. Seit den veränderten EU-Verbraucherrechten, seit der Konzentration der Anbieter und den e-tailern sterben reiheweise kleine Händler, weil es eben nciht mehr geht, wirklich zu handeln, so dass man nicht von der Substanz lebt.

Gewinnmargen sind weggeschmolzen, vielfach darf man Geld mitbringen, um Umsätze zu erzielen. Endkundenläden im Internet bieten Waren weit unter dem Händlereinkaufspreis an, und liefern sogar noch versandkostenfrei. Eine ehrliche und gerechte Kalkulation ist als normaler oder kleiner Händler in vielen Bereichen gar nicht  mehr möglich, möchte man den Kunden auch einen guten und günstigen Preis einräumen.

So ist der Weg nicht mehr weit, auf den Warenhandel selbst zu verzichten und direkt zu einen grossen Anbieter weiter zu leiten. Die dortige Marge in Form von Werbekostenzuschüssen ist mehr als ich selbst bei vielen Produkten kalkulieren könnte und es gibt weitere Vorteile für meine Kunden.

Für den Service und Support stehe ich dann aber wie immer bereit und muss auch in diesem Bereich keine verteuernde Mischkalkulation machen um den Warenabsatz zu subventionieren.

Aktuell fällt mir keine bessere Lösungen ein, meinen Kunden Gutes zu tun und mein Geschäft verantwortlich weiter zu führen. Meine Stärke liegt ja nicht bei dem reinen Verkauf, dem Kistenschieben, sondern in der Beratung vor dem Kauf, also der Unterstützung bei Ihrer Kaufentscheidung und danach bei der Inbetriebnahme.

So werde ich nun Erfahrungen mit dem Partnershop der durch Amazon im Hintergrund als grosser, wenn nicht grösster Onlinehändler betrieben wird sammeln und ich hoffe Sie profitieren von deren Zielsetzung, weltweit der beste Onlinehändler zu sein.

Novembertage

Nach einem kalten Oktober mit viel Frost brach nach kurzer Rückkehr fast sommerlicher Temperaturen der November an. Mein bereits fertiger Artikel von Ende April zu der Rückkehr der Wärme nach dem langen Winter fiel den weitreichenden Veränderungen im meinem Leben zum Opfer.
Das Jahr der grossen und grundsätzlichen Entscheidungen geht zu Ende. Es war ein Weg dessen Ziel sich nun abzeichnet, auch wenn die Route noch nicht wirklich feststeht. Viele Weichen wurden gestellt, die Richtung in Einzelentscheidungen festgelegt und nun bewegt sich alles auf einen neuen Abschnitt meines Lebens zu.
Auch die Architektur wird davon berührt werden. Ich bin ja grundsätzlich nicht mit dem Bauen verheiratet, sondern ehr mit der Architektur und dem Wissen ums Bauen dahinter. Darauf werde ich mich weiter konzentrieren. Es geht um das Leben, um Lebensgemeinschaften und neue Arten des Zusammenlebens und deren Abbildung in städtebaulichen aber auch häuslichen Strukturen. Novembertage weiterlesen

Ads – Werbemarkt im Internet

Der Markt der Zukunft liegt im Internet. Verkäufe, Beratung und Informationen werden heute immer stärker online gesucht und gefunden. Auch nimmt die Zahl der generierten Umsätze stetig zu. Eine Orientierung in dem weltweiten Netz ist ein wichtiger Bestandteil zukünftiger Geschäftsprozesse. Ich biete eine Einführung und Beratung zur Online Vermarktung und Affiliate-Marketing an.